Aktuelles

 

Hier erfahrt Ihr Neuigkeiten aus dem Vereinsleben, vor allem Berichte über laufende Aktivitäten und Projekte sowie gemeinsame Unternehmungen. Über Kommentare und Anregungen freut sich der Vorstand sehr.

 

 

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

 In der diesjährigen Mitgliederversammlung des Heimatvereins Petersberg konnte 2. Vorsitzender Theo Bott in seinem Rechenschaftsbericht von einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 berichten. So führt Bott stolz aus, dass der Verein die starke Mitgliederzahl von 210 Mitglieder halten konnte.

,,Ohne die Mitglieder und deren Engagement ist ein Verein nichts – wir als Heimatverein können stolz auf unsere aktiven Mitgliedern sein, und dafür sage ich im Namen des Vorstands vielen Dank‘‘, erläutert Bott weiterhin. Eine besondere Ehrung erhielten dabei Hans-Joachim Frohnapfel und Bernd Weber für ihre 25-jährige Mitgliedschaft. Zudem dankte Bott ,,Oberklappermeister‘‘ Felix Gaul für die Koordination des Osterklapperns, bei dem in 2019 wieder über 100 Kinder teilgenommen haben. Ein besonderes Erlebnis ist dabei das sogenannte ,,Ausklappern‘‘ , bei dem sich alle Kinder am Ostersamstag treffen und nochmals ihr Können an der Klapper zeigen. Dies ist für jeden Zuschauer bzw. Zuhörer ein wahrer Genuss.

 

Laut Bott gab es wieder ein sehr erfolgreiches Jahr 2019, da der Verein viele Aktivitäten und Veranstaltungen durchführen konnte. So gab es wieder eine historische Wanderung mit Propst von Bibra mit seinem Turmwächter, bei dem über 130 Personen als interessierte Teilnehmer begrüßt werden konnten.

 

Beim sehr erfolgreichen Backhausfest gab es dieses Jahr zum ersten Mal eine historische Kinderwanderung, welche von Felix Gaul und Michael Kircher organisiert wurde. Dabei wurde den Kindern auf spielerische und lockere Weise das Petersberg von früher, insbesondere auch der Schulalltag, nähergebracht. Auch in 2020 wird diese wiederholt angeboten.

 

Das Backhausfest selbst wurde zwar teilweise vom Sturm heimgesucht, dies tat jedoch der Stimmung keinen Abbruch, sodass auch hier wieder viele Besucher zu vermelden waren. Der Heimatverein Petersberg hat es auch in 2019 verstanden, Tradition und Moderne zu verbinden. So hat sich inzwischen eine feste Handarbeitsgruppe etabliert, welche gesellige Abende mit gemeinsamen Aktionen wie Basteln, Stricken und ,,Platt schwätzen‘‘ anbieten. ,,In der Tradition der alten Spinnstubenabende wollen wir als Verein eine Alternative zum Fernsehabend bieten, bei dem der Spaß nicht zu kurz kommt‘‘ , führen die Organisatorinnen Petra Schmitt und Eva-Maria Bittner aus.

 

,,Als gesamter Vorstand sind wir sehr glücklich, dass die Bürger Petersbergs unsere Veranstaltungen und Aktivitäten, insbesondere das Backhausfest sehr gut angenommen haben‘‘, schließt Bott in seinem Jahresbericht.

Herzlich willkommen: unsere Termine im Jahr 2020

Im Heimatverein ist auch im Jahr 2020 jede Menge los. Schaut einfach in unseren umfangreichen Terminkalender. Ob Freitagsbacken, Monatstreffen, Samstagsscheune, Jahresausflug, Oktoberfest oder Petersberger Weihnachtsmarkt - für jede und jeden ist etwas dabei. Der Vorstand freut sich, Euch zu treffen.

Backhausfest wieder ein großer Erfolg

Auch dieses Jahr lud unser Heimatverein wieder zum Backhausfest im ,,Alten Weiher‘‘ ein. Neben frisch gebackenem Sauerteigbrot ,,Weiherkruste", Zwibbelsploatz, Bratwurst und Klops mit Soße wurden allerlei kühle Getränke für die Gäste geboten. Ein besonderes Highlight war diesmal eine historische Wanderung speziell für Kinder.

So haben Peter Scheel als Propst Sigismund von Bibra und Felix Gaul als Gemeindediener den Kindern den ersten Brunnen von Petersberg, den Schwesterngarten und die 150 Jahre alte Dorflinde gezeigt. Zudem erlebten die Kinder eine Schulstunde wie in früherer Zeit – das Schreiben mit Griffeln auf Schiefertafeln und sogar einige Buchstaben Sütterlin lernten sie. Besonders beeindruckt waren die Kinder, als es hoch zur Liobakirche ging. Zunächst erklärte hier Bruno Dehler, wie das große Uhrenwerk im Zusammenspiel mit den Kirchenglocken funktioniert. Danach ging es dann noch eine schmale Treppe zum Turm und die Kinder konnten hautnah miterleben, wie die Glocke fünfmal schlägt.

Doch auch für die ,,großen‘‘ Besucher wurde einiges geboten: So gab es Samstagabend Unterhaltung durch die Band ,,Sheep Dip‘‘, die den Besuchern Irish Folk näherbrachten. ,,Trotz teilweise heftigen Regens am Samstagabend gab es eine ausgelassene Stimmung – die Leute haben geschunkelt, gelacht und den Abend richtig genossen‘‘, freut sich der Vorsitzende Peter Scheel. Auch Sonntag wurde durch die beiden Musiker Roland Müller und Fred Ulrich für gute Laune gesorgt. ,,Bei solch tollen Liedern schmeckt das Brot und der Ploatz gleich doppelt so gut – gerne könnte das Backhausfest mehrmals im Jahr sein‘‘ , berichtet schmunzelnd ein zufriedener Besucher.

Beeindruckt wurden die Besucher des Festes auch durch die Mitglieder des Deutz-Club Allmus – diese haben ihre historischen Fahrzeuge präsentiert und konnten mit vielen Detailwissen alle auftretenden Fragen beantworten. Einen großen Dank richtet der Vorsitzende auch an alle Helfer, ohne die so ein Fest gar nicht stattfinden könnte. Insbesondere die Vorbereitungen des Ofens, die Helfereinteilung und das viele Bürokratische um das Fest herum, sehen viele Besucher nicht. ,,Bei uns im Verein ist jeder willkommen – egal ob er Interesse an Zeitgeschichte, dem Backen oder einfach an der Geselligkeit hat , jeder kann eine unserer Monatsversammlungen besuchen oder uns kontaktieren‘‘, ergänzt Vorstandsmitglied Christoph Schmitt. 

Mit Propst und Gemeindediener auf Achse

Propst Sigismund (alias Peter Scheel) und Gemeindediener Felix (alias Felix Gaul) haben dieser Tage erstmals einen historischen Ortsrundgang speziell für Kinder unternommen. Der Nachwuchs staunte nicht schlecht, was er da alles zu hören und sehen bekam. Eine spannende Geschichte folgte auf die nächste. Das Gequietsche der Schiefergriffel auf den Tafeln in der Alten Schule klang den Kindern noch lange in den Ohren. Einen ausführlichen Bericht lest Ihr hier im Amtsblatt der Gemeinde auf den Seiten 8 und 9. Unser Fotograf Matthias Hau begleitete den Ausflug.

 

 

 

Auf historischen Spuren durch Petersberg

 

Propst Sigismund von Bibra und sein Turmwächter Felix laden euch wieder zur historischen Wanderung durch Petersberg ein. Los geht es am Sonntag, 16. Juni 2019 um 19.00 Uhr am Historischen Backhaus in der "Grünen Lunge". Der Weg führt durch das alte Petersberg bis hinauf zur Liobakirche. Und so viel sei bereits verraten : es ist eine andere Strecke mit neuen historischen Stätten als letztes Jahr.